Einbürgerungstest für Deutschland mit allen Fragen und sofortigen Ergebnissen! - Gratis
Teste dich mit: 33 Fragen 300 Fragen 310 Fragen Alle 460 Fragen 10 Fragen Neu starten!

Welche Tests muss ich bestehen, damit ich eingebürgert bin?

Wenn sie ein gültiges Zertifikat oder einen Schulabschluss an einer deutschen Schule haben, müssen sie den Test nicht machen.

Einbürgerung

Was braucht man für die Einbürgerung?

Es gibt drei Arten von Einbürgerungen.

  1. Anspruchseinbürgerung nach §10 Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG)
  2. Ermessenseinbürgerung §8 Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG)
  3. Einbürgerung eines mit einem deutschen Staatsangehörigen verheirateten Ausländers nach §9 Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG)

Anspruchseinbürgerung

Voraussetzungen:

  • Der Ausländer, der sich einbürgern will, muss in Deutschland einen 8 jährigen Aufenthalt nachweisen.
  • Er muss eine Loyalitätserklärung abgeben, wo drin er sich zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland bekennt.
  • Man braucht ein unbefristetes Aufenthaltsrecht oder eine Aufenthaltserlaubnis, die nicht nach §§ 16, 17, 20, 22, 23 Abs. 1, 23 a, 24 und 25 Abs. 3 – 5 Aufenthaltsgesetz erteilt wurde.
  • Man muss die Dinge, die man zum Leben benötigt (Lebensunterhalt), aus eigenen Mitteln sichern.
  • Man muss die bisherige Staatsangehörigkeit aufgeben bzw. sich von ihr trennen.
  • Es sind keine Verurteilung zur Strafttaten wegen rechtswidrigen Taten erlaubt.
  • Erforderlich sind Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, die man nachweisen muss. Diese sollen dem Niveau B1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen.
  • Es müssen Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland nachgewiesen werden -> Einbürgerungstest.
  • Es dürfen keine Ausschlussgründe für die Einbürgerung vorliegen.

Unterlagen, die man unter anderem benötigt.

  • Der vollständig ausgefüllte Einbürgerungsantrag
  • Aktuelles Passfoto (für alle die 14 Jahre oder älter sind)
  • Geburtsurkunde im Original und eine Kopie

  • gültigen Pass oder Ausweisersatz.
  • Fotokopien aller mit Eintragungen versehenen Seiten Ihres Passes oder Ausweisersatzes, wenn Sie verheiratet sind, eine beglaubigte Heiratsurkunde oder Ihr Familienbuch
  • Bei Scheidungen dann auch den Scheidungsurteil
  • evtl. Schulbescheinigung einzubürgernder Kinder unter 16 Jahren

  • Nachweis über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache (Sprachkurse, Schulabschluss)

  • aktueller Einkommensnachweise der letzten 3 Monate

  • Einverständniserklärung für die Zahlung der anfallenden Gebühren von 255 € bzw. 51 € für Kinder, die mit eingebürgert werden sollen.

  • Loyalitätserklärung

  1. Ermessenseinbürgerung §8 Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG)

Voraussetzungen:

  • Es muss ein 8-jähriger regelmäßiger und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland nachgewiesen werden. Für die Miteinbürgerung des Ehegatten ist eine Aufenthaltszeit von 4 Jahren bei einer Ehebestandszeit von 2 Jahren ausreichend. Ausnahmen gibt es für ehemalige deutsche Staatsangehörige und Asylberechtigte.
  • Er muss eine Loyalitätserklärung abgeben, wo drin er sich zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland bekennt.
  • Es sind keine Verurteilung zur Straftaten wegen rechtswidrigen Taten erlaubt.
  • Man muss die Dinge, die man zum Leben benötigt (Lebensunterhalt), aus eigenen Mitteln sichern.
  • Es müssen Deutschkenntnisse nachgewiesen werden. Dazu können verschiedene Sprachtests absolviert werden.
  • Es müssen Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland nachgewiesen werden -> Einbürgerungstest.
  • Man muss die bisherige Staatsangehörigkeit aufgeben bzw. sich von ihr trennen.

Unterlagen die zusätzlich zu den Unterlagen der Anspruchseinbürgerung eingereicht werden müssen:

  • Es wird ein handgeschriebener Lebenslauf benötigt
  • Nachweis über Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung, alternativ Nachweis über eine entsprechende Versicherung von mindestens 60 Monaten
  • für geschiedene Ehepartner und/oder Kind/Kinder aus geschiedenen Ehen gilt der Nachweis über die Unterhaltserfüllung.

Einbürgerung eines mit einem deutschen Staatsangehörigen verheirateten Ausländers nach §9 Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG)

Voraussetzungen:

  • Die Person, die sich einbürgern lassen will, muss einen Aufenthalt von mindestens 3 Jahren in Deutschland nachweisen.
  • Man muss mindestens 2 Jahre verheiratet sein.
  • Der Ehegatte/Ehegattin oder der Lebenspartner/Lebenspartnerin muss deutscher Staatsangehöriger sein.
  • Er muss eine Loyalitätserklärung abgeben, wo drin man sich zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland bekennt.
  • Es sind keine Verurteilung zur Straftaten wegen rechtswidrigen Taten erlaubt.
  • Man muss die Dinge, die man zum Leben benötigt (Lebensunterhalt), aus eigenen Mitteln sichern.
  • Es müssen Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland nachgewiesen werden -> Einbürgerungstest.
  • Es müssen Deutschkenntnisse in Wort und Schrift nachweisen. Diese sollen dem Niveau B1 entsprechen.
  • Man muss die bisherige Staatsangehörigkeit aufgeben bzw. sich von ihr trennen.
  • » mehr über Vorussetzungen

Unterlagen

  • Unterlagen, die man für die Ermessenseinbürgerung benötigt.
  • Staatsangehörigkeitsausweis oder Einbürgerungsurkunde des deutschen Ehepartners
  • im Falle von früheren Ehen die Scheidungsurteile oder Sterbeurkunde des verstorbenen Ehegatten
  • Zusätzliche Information zu der Einbürgerungsart

Die Urkunden von Ihnen benötigt man bei der Behörde in Ihrer Heimatsprache und in deutscher Übersetzung.


Home | Alle Fragen & Antworten | Einbürgerung | Statistiken | AGB | Impressum | Kontakt | Test neu starten! | Volkshochschulen | Sprachtest | Einbürgerungstest | Deutschland | FAQ

Was ist der Einbürgerungstest Der Einbürgerungstest ist dafür gedacht, die Kenntnise über Recht und Ordnung in Deutschland zu nachweisen.
Ein Test mit 33 Fragen über Deutschland, seine Kultur, Geschichte u.Ä. Er dient dazu nachzuweisen, dass man genug über das Leben hier weiß, um eingebürgert zu werden. Den Einbürgerungstest gibt es seit 2008. Mehr dazu

Der online Test
Einbuergerungstest-Mobile.de bietet einen kostenlosen Einbürgerungstest mit der offiziellen Fragen für Smartphone, Tablet und PC Anwender.

AGB und Haftungsausscluß
Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für richtigkeit der Angaben. Mehr dazu...